ein Versuch

Beflügelt durch authentisch anonyms Beitrag über Thorsten, wollte ich auch mal ein Date mit einem Älteren haben. Eigentlich liegt meine Grenze bei 38. Darüber lehne ich erstmal alles ab. Aber ich könnte es ja doch noch mal versuchen. Also öffnete ich meinen Mailaccount und antwortete Frank. Der hatte mir am Vorabend geschrieben, aber ich meinte, dass er mir mit 42 zu alt sei. „Ich lade dich gerne zum Essen ein. Ganz unverbindlich. Du kannst es dir ja mal überlegen.“ Jetzt hatte ich genug überlegt und stimmte zu. Er hatte einen Usernamen mit „grey“. Ich hoffte, dass es weder eine 50 Shades of Grey Anspielung noch seine Haarfarbe war. Denn die konnte man nicht so gut erkennen, weil all seine Bilder schwarzweiß waren. Aber die machten zumindest einen guten Eindruck. Er wirkte sehr seriös in seinem Anzug und ich stellte mir einen großen, attraktiven Mann mit tiefer Stimme dahinter vor.

 

Irgendwann gab er mir seine Handynummer und meinte, dass ich mich ja über WhatsApp bei ihm melden kann. Ich ließ Stunden verstreichen, weil ich es immer wieder vergaß und schrieb ihm irgendwann abends. Blaue Häkchen. Keine Antwort. Danke.

Auch nach Stunden kam nichts und als ich ihn im anderen Portal online gesehen habe, hakte ich nach, wieso er mich denn dazu auffordert zu schreiben, aber nicht mal antworten kann. „Sorry, war unterwegs.“ Alles klar. Ich war jetzt auch unterwegs und zwar ins Bett.

 

Am nächsten Morgen hatte er mir bereits geschrieben und wenig später rief er an. Ich wollte jetzt nicht telefonieren. Ich musste meine Pancakes wenden. Das war gerade wichtiger. Also verschoben wir es auf eine Stunde später. Er rief an. Ich ging ran. Und war enttäuscht. Keine tiefe und männliche Stimme. Eher so was hohes unmännliches. Ich checkte noch mal sein Profil. 1,75m groß. Hmm … da war ich mit meinen 3cm hohen Espadrilles fast genau so groß. Das hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt. Da hätte ich ja auch bei meinem 1,95m großen 23-jährigen Toyboy bleiben können. Er erzählte, dass er gerade auf einen Handwerker wartet und danach startklar wäre. „Für was denn?“ „Wir können uns zusammen sonnen.“ Zusammen sonnen? Wenn ich mich sonnen will, dann lege ich mich alleine in den Park und lese dabei ein Buch oder schreibe. Da will ich doch keinen neben mir haben, der mich ständig irgendwelche Sachen fragt. „Du kannst auch zu mir kommen. Ich habe einen blickgeschützten Garten. Da könnten wir uns nackt sonnen.“ Und schon hatte ich keine Lust mehr. Was war das mit dem stilvoll Essen gehen? „Ich will nicht zu dir. Ich habe keine Lust ewig lang mit Bus und Bahn durch die Gegend zu fahren. Nicht bei 30 Grad.“ „Ich hole dich ab. Im Cabrio. Wir können uns aber auch woanders hinlegen und danach was Essen oder Trinken gehen.“

 

Ich sollte es mir überlegen, während er auf den Handwerker wartete und wollte sich dann später noch mal melden. Eine halbe Stunde später rief er wieder an. „Boah, das ist echt unglaublich. Der Handwerker war schon hier. Aber er hat nur geklingelt und ist dann wieder gegangen. Ich war draußen im Garten, aber er stand nur vor der Tür und kam nicht mal ums Haus herum…blabla…blabla…“ 10 Minuten lang beschwerte er sich mit seiner piepsigen Stimme über den unfähigen Handwerker. Seufzend hielt ich das Handy von mir weg und wartete bis er irgendwann damit aufhörte. Plötzlich horchte ich wieder auf: „…das einzigste …“ Wer einzigster sagt, kann kein guter Mensch sein. Ich widerstand dem Drang „EINZIGSTE GIBT ES NICHT!“ zu schreien und legte das Handy wieder neben mich. Vielleicht bin ich da etwas kleinlich, aber sich bei einem potentiellen Date über den armen Handwerker auszulassen, der ja auch nichts dafür kann, dass die Klingel im Garten nicht gehört wird, ist nicht gerade sehr charmant oder sympathisch.

 

„Bist du eingeschlafen?“ „Ja, fast.“ „Wie kann das passieren? Also. Ich bin jetzt frei. Was machen wir?“ „Ich habe keine Lust mehr.“ „Was?“ „Ich habe keine Lust mehr.“ „Ich habe das gerade nicht mehr verstanden. Was hast du? Ich habe dir doch jetzt einige Vorschläge gemacht, aber irgendwie kommt von dir nichts.“ „Das nennt man Desinteresse.“ „Was?“ Ich seufzte. „Ich habe heute keine Zeit mehr, um was mit dir zu machen.“ „Das verstehe ich nicht. Wieso hast du jetzt keine Lust mehr?“ Er hatte also sehr wohl verstanden, dass ich keine Lust mehr auf irgendwelche Aktivitäten mit ihm hatte. „Nach dem Telefonat ist mir die Lust irgendwie vergangen.“ Er wiederholte noch ungefähr zehnmal, dass er das nicht versteht. Ich wiederholte noch fünfmal, dass mir die Lust jetzt einfach vergangen sei und dann legte ich auf.

 

Mein Ausflug ins Land der ü40er muss dann wohl noch etwas warten.

Advertisements

13 Kommentare zu „ein Versuch

  1. „Ich ließ Stunden verstreichen, weil ich es immer wieder vergaß und schrieb ihm irgendwann abends. Blaue Häkchen. Keine Antwort. Danke. Auch nach Stunden kam nichts und als ich ihn im anderen Portal online gesehen habe, hakte ich nach, wieso er mich denn dazu auffordert zu schreiben, aber nicht mal antworten kann.“

    Wait, what? Das fällt mir jetzt aber schon komisch auf, so direkt hintereinander. 😀

    Gefällt mir

      1. Es ist was anderes, wenn man nicht antwortet weil man keine Zeit hat. Aber lesen und dann erst noch ewig bei Joy rumhängen und dann immer noch nicht antworten obwohl man am nächsten Tag was zusammen machen wollte, ist was anderes.

        Gefällt mir

      2. Vielleicht dachte er ja auch, du hättest Spielchen gespielt, wenn du erst Stunden später antwortest. Ich persönlich habe viele Seiten ständig im Hintergrund offen, ohne auch nur Bock zu haben, mal irgendwem zu schreiben. Nachrichten lese ich allerdings schon mal, weil ich da immer neugierig bin. Aber gerade wenn es um Terminplanung geht, kann es sein, dass ich nebenbei noch mit Freunden/Arbeit ein paar Sachen abklären muss, bevor ich da überhaupt meinem Date eine spruchreife Zeit nennen kann. Denn ich eiere nicht rum. Wenn ich eine Datezeit nenne, dann ist die verbindlich. Aber manchmal weiß ich die auch erst Stunden später. Da gebe ich auf blaue Haken einen Scheiß und fühle mich nicht zu Statusupdates wie „Du, ich gebe dir in 1,5 Stunden Bescheid, was nun ist“ verpflichtet.

        Wenn du ungeduldig wirst, weil du deinen nächsten Tag planen willst, ja, dann mach es doch einfach ohne ihn. Gerade wenn du sein Verhalten für Spielchen hältst. Und wenn er sich zu spät meldet, während du nun schon anderweitig verplant bist, hat er dann halt Pech. Aber dann handelst du selbstbestimmt und machst dich nicht von anderen abhängig.

        Aber wenn du ihn dann angreifst, na ja, dann wirkste halt immer unentspannt. Also kann man machen. Mache ich auch manchmal, wenn mir danach ist. Finde ich aber verbesserungswürdig.

        Gefällt 1 Person

      3. Ja, aber mich hat es im Moment einfach so genervt. Ist auch schon oft genug vorgekommen, dass gelesen wird und gar nichts mehr kommt. Siehe letzter Beitrag. Und bevor ich da noch ewig auf eine Antwort warte, hake ich lieber nach und gegebenenfalls schnell wieder ab. War mir bei ihm auch egal, ob ich da jetzt unentspannt wirke oder nicht. Großes Interesse war von Anfang an ja eh nicht da.

        Bin aber auch kein Pick-Up Artist, die sich darüber Gedanken macht, ob da was in meinem Datingverhalten verbesserungswürdig ist oder nicht. ich handel halt so wie es mir gerade passt und wenn es meinem Gegenüber eben nicht passt, dann ist das halt so.

        Gefällt 3 Personen

  2. Sehr geil geschriebener Text, ich amüsiere mich sehr! Mir kann man übrigens auch mit einem einzigstes falschen Wort beim Date die Laune komplett ruinieren und sich von sexy auf indiskutabel runterwirtschaften.
    Liegt aber nicht am Alter 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s